Jetzt Karten bestellen!

Nächste Festspieltermine vom 12. Juli 2014 - 15. August 2014.
Bestellen Sie jetzt Ihre Karten!

Online-Tagebuch

Weihnachtsansprache Erzbischof Gänswein

Eine kurze Weihnachtsansprache von Erzbischof Georg Gänswein für das Kirchenprogramm "So gesehen - Talk am Sonntag" bei SAT.1.

Im Hintergrund einer unserer "kleinen Christbäume",  den die Schwarzen Panduren mit unseren Strohsternen geschmückt haben.

Der Raum befindet sich direkt neben der Sala Clementina im päpstlichen Palast.

 

 

Fotobuch der Christbaumaktion

Für interessierte Pilger wird es ein Erinnerungsfotobuch geben, das ab Ende Januar im Tourismusbüro Waldmünchen ausliegt. Elke Tweedale wird darin die gesamte Aktion von den Vorbereitungen über die Fällung des Baumes, sowie die Pilgerreise dokumentieren mit ca. 400 Bildern und den entsprechenden Zeitungsberichten. Die Kosten des Buches werden sich auf ca. 65 € belaufen. Bestellungen entweder im Tourismusbüro oder per Mail an

Eine-Erde-Raum

Nun ist etwas Erde, die unser Vorstand Alois Frank direkt neben dem Stamm der Fichte aus dem Boden entnommen hat gut im "Eine-Erde-Raum" in der Kirchengemeinde „Maria Königin“ in Lingen angekommen. In ihm werden Erden, Steine, Sand oder Muscheln aus der ganzen Welt in „Erdbüchern“ ausgestellt und lassen den Blick auf ihren Inhalt zu.

Zum Tagebuch wurde die Fahrt des Baumes nach Italien und das Aufstellen mit dokumentiert, die Besonderheit, das er am Petersplatz leuchten wird und aus dem Mitte Europas kommt. Diese Seiten sind in Ordnern im selben Raum ausgestellt und berichten davon woher die Erde kommt, wer sie mitgebracht oder geschickt hat und warum die Erde gerade von diesem Ort kommt. Die Böden der Regale, auf denen die Erdbücher stehen, sind aus blauem Plexiglas und nehmen die Farbe der Fenster auf. Diese Installation soll ein Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung sein und zeigen, wie die Regionen der Erde und die Anliegen der Menschen der Erde zusammen gehören.

image008

Die "übersetzte" Rede von Papst Franziskus

Pressesprecher, Friedrich Schuhbauer, vom Landratsamt übersetzte die Rede von Papst Franziskus.

Pilgerreise geht dem Ende zu

Für die meisten der Waldmünchner Pilger geht heute die Vatikanreise zu Ende.

Zwischenzeitlich haben alle das Hotel verlassen und per Bus oder Flugzeug die Heimreise in die Oberpfalz angetreten.

Gestern Abend gab es dann noch eine große Abschiedsfeier mit den Ehrengästen. Die Danksagungen waren reichlich und für den einen oder anderen wurde die Nacht recht kurz.

In einen Punkt waren sich alle einig: Es war eine Spitzenreise, bestens organisiert, disziplinierte Reiseteilnehmer, die viele einmalige Momente in den letzten Tagen erleben durften.

10 der Pilger bleiben jetzt noch bis Montag und besichtigen den Rest von Rom.

 

 

Bilder von der Papstaudienz und Illumination