Trenck Festspiele

Der offizielle
TRENCK-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und Event-News
und Angebote erhalten!

Ich bestätige die Datenschutzhinweise.
Tagebuch | Christbaum für Rom | Page 4

jetzt buchenNächste Festspieltermine vom Juli 2019 - August 2019

 

Auf Einladung durch den Rektor des Campo Santo de Teutonico Herrn Pfarrer Hans Peter Fischer schreibt Alois Frank heute, war er als Gast in der Messe, bei der Erzbischof Dr. Gerhard Ludwig Müller mit weiteren Personen in die Erzbruderschaft aufgenommen wurde. Das dies ein interessanter Gottesdienst war, berichtete er und dort hatte er auch ein kurzes Gespräch mit Erzbischof Müller. Der Campo Santo de Teutonica befindet sich im Vatikan und ist ein Studienkolleg und ein kleiner deutscher Friedhof mit Kirche. Anschließend durfte er beim Festakt teilnehmen, wo auch die einzelnen Personen vorgestellt (Bischöfe, Grafen und viele weitere Persönlichkeiten) wurden.
Zudem war heute auch ein großer Marienfeiertag, der zweitgrößte Marienfeiertag am 8. Dezember, neun Monate vor Mariä Geburt – in Rom waren zehntausende Menschen auf der Straße unterwegs,  da war richtig was los, berichtet unser Trenck-Aussenposten" direkt aus Rom. Sogar im Hotel war heute Nachmittag eine Prozession und haben die mittägliche Ruhe unseres Vorstandes abrupt beendet!

 

 

Unser Vorstand Alois Frank grüßt aus Rom und schreibt, dass es Zeit wird, dass die Pilgergruppe kommt, denn so alleine wird´s es ihm langsam langweilig!

Er schreibt:

Auch Ulschmid Franz (Fredl) ist in der Nacht zum Samstag gut zu Hause angekommen. Er hat das Begleitfahrzeug und unseren Wohnwagen (zur Verfügung gestellt von Albert und Traudl Wallner) sicher über die Alpen kutschiert – ganz alleine.

Im Vatikan und von den Besuchern am Petersplatz bekommt die Fichte die besten Noten. Ich bin drei bis viermal pro Tag beim Baum und spitz die Ohren. Die Leute sind ganz verrückt nach den abgefallenen Zweigen und den Resten der Stricke, die wir zum Zusammenbinden gebraucht haben.

War gerade in Rom bei Nacht unterwegs – der Wahnsinn, die Via del Corso und Ihre Nebenstraßen – ich glaube die 5th Avenue in New York kann da nicht mithalten. Da werden unsere Pilger was zu schauen haben.

 

Gehe morgen früh in den Campo Santo in die Messe – dauert angeblich zwei Stunden!!

Viele Grüße aus Italien.....

P1010122-1

 

 

Einen sonnigen guten Morgen wünscht unser Vorstand Alois Frank aus Italien. Er berichtet, dass der Baum gut verankert steht und gestern sogar schon der Stern oben auf die Spitze gesetzt sowie der obere Teil geschmückt wurde.

Unsere Fahrer Albert und Michael sind bereits wieder unbeschadet in der Heimat angekommen und werden die Pilgerreise weiter über die Medien verfolgen. Für alle anderen heißt es nun langsam Koffer packen, denn am Dienstag fahren die Busse Richtung Rom los, am Mittwoch folgen die Flugreisenden!

In den frühen Morgenstunden ist der Transport mit dem Christbaum am Petersplatz angekommen, ohne Probleme wie einige auf BR3 im Radio verfolgen konnten. Unser Fahrer Albert gab dort sein morgentliches Interview! Der Baum kommt dort in einem Betonring, wird untern herum noch zurechtgestutzt und verankert. Auf dem Foto mit der Motorsäge das ist unser Fredl – der hat mit den Vatikanischen Gärtnern den Baumstumpf „kleiner“ gemacht – die haben ganz schnell bemerkt, dass er mit der Säge professionell umgehen kann. Jetzt kann sich der Baum noch ein bisschen "entfalten" bevor er geschmückt wird!

P1010087-1
P1010093-1
P1010097-1