Trenck Festspiele

Der offizielle
TRENCK-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und Event-News
und Angebote erhalten!

Aktuelles rund um die Trenckfestspiele in Waldmünchen | Bayern

jetzt buchenNächste Festspieltermine vom Juli 2017 - August 2017

Mit dem ersten großen Werbeeinsatz bei den Festlichkeiten zur 475-Jahre-Feier der Stadt Burglengenfeld hat der Trenck-Fanfarenzug seine Werbesaison begonnen. Die Musikanten beteiligten sich mit einer starken Truppe bei strahlendem Sonnenschein am Festzug. Begleitet wurden sie von den beiden Hauptdarstellern Trenck und Kathi hoch zu Ross. Zuvor waren die Heroldsbläser in einem eigens für das Jubiläum geschriebenen Schauspiel eingebunden und bereicherten die Stadtgeschichte mit Fanfarenstößen und Musikstücken. In diesem Jahr sind wieder viele Jubiläen und die Musiker des Fanfarenzuges oft unterwegs, wie etwa bei 1000-Jahre Neuburg vorm Wald, beim Pandurenfest in Spiegelau oder beim Gäubodenfestauszug in Staubing.
Der Probenplan für die Saison 2017 steht zum Download bereit.
Nach einen Reitunfall, bei dem sich der künftige Trenckdarsteller Andreas Löffler den Oberarm gebrochen hat, darf er in diesem Jahr aus ärztlicher Sicht bis kurz vor der Festspielzeit nicht Reiten. Damit sei eine gute Vorbereitung und ein Trainig mit den anderen Darstellern und Reitern nicht möglich. Somit übernimmt erst einmal Werner Zellmer alle Aufführungen und Werbeeinsätze. Auch 1990 fielen beiden Trenckdarsteller (Ossi Schneider und Heinrich Stautner) aus und Michael Aumann spielte sogar mehrer Jahre alleine. Die Trenckfamilie steht hinter seinen Hauptdarstellern und die Mehrarbeit wird gut verteilt. Natürlich schickt die Trenckfamilie die besten Genesungswünsche.

Vorstand Martin Frank freute sich, dass die Regisseurin Yvonne Brosch nach vielen Gesprächen, Überlegungen und nach Vorsprechproben mit Andreas Löffler einen neuen Repräsentanten für das Festspiel und zugleich auch für die Trenckstadt Waldmünchen gefunden hat. Frank sei sich sicher, dass die Erfolgsgeschichte "Trenck, der Pandur" mit dem jungen Andreas Löffler weiter geschrieben wird.

Mit einer glanzvollen und beeindruckenden Premiere zeigten die vielen Laienschauspieler mit Trenckdarsteller Werner Zellmer und Kathi Christina Schneider vergangenen Freitag Bestleistung.

Mit Herzblut, Leidenschaft und Zusammenhalt beeindruckten sie den anwesenden Schirmherrn Dr. Ludwig Spaenle, der sowohl hinter die Kulissen blickten, als auch das Festspiel interessiert verfolgte und im Anschluss mit der Trenckfamilie feierte.

Das Festspiel sei eine Erinnerung an die Heimat, aktueller denn je „das Modernste, was wir haben“ sagte der Schirmherr. Vor ausverkauftem Haus zeigte die Panduren ihr reiterisches Können, ihre Leidenschaft zum Festspiel und ihr bezauberten die Zuschauer auf einer traumhaft schönen Naturbühne.