Trenck Festspiele

Der offizielle
TRENCK-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und Event-News
und Angebote erhalten!

Ich bestätige die Datenschutzhinweise.
Aktuelles | Page 14

jetzt buchenNächste Festspieltermine vom Juli 2019 - August 2019

Rolf Lang seit über 60 Jahren auf der Bühne, erst als Toni Schwab, dann als Stadtschreiber Pfliegl über 40 Jahre. Heinrich Ascherl seit 16 Jahren und Georg Biebl seit 44 Jahren Kontrolleure am Eingang zum Festspiel und Aktive beim technischen Dienst! Zuverlässigkeit über viele Jahre in Ihren Tätigkeiten und Rollen zeichnet Sie aus.
Dem Trenckverein und dem Festspiel bleiben sie trotzdem treu, wenn auch in anderen Rollen.
Das Trenckfestspiel sagt Danke!


Nicht Oberst Trenck- nein! Heute haben die Sternreiter Waldmünchen erobert! Zum 35. Mal machten sich ca. 100 Reiter auf dem Rücken ihrer Pferde auf den Weg von München nach Waldmünchen. Nachmittags wurden sie von Trenck und Kathi, dem Bürgermeister und einigen Ehrengästen auf dem Marktplatz begrüßt. Einige wurden mit Lederarschorden für mehrmalige Teilnahme geehrt.
Das Countryfest mit Lagerfeuerromantik findet heute bei der Festhalle in Waldmünchen statt.
Außerdem erwarten die Besucher urige Schmankerl, Linedancing, eine heiße Feuershow und vieles mehr.
Sehen Sie selbst !


Heute ist dass Schloßfest mit Kinderprogramm und vielen Köstlichkeiten.

Schauen Sie doch einfach vorbei!


Die Hälfte der Aufführungen für 2012 gingen erfolgreich und unfallfrei über die "Bühne", und dies im wahrsten Sinne des Wortes !
Das Puplikum ist applaudierfreudig, die Spieler sind motiviert und das Wetter spielt durchaus zu unseren Gunsten; es kann Dank unserem Schirmherrn nicht anders sein!
Nur weiter so !!

Karten für die restlichen vier Spiele sind noch erhältlich.


Der gestrige Premiereabend begann um 19 Uhr am Marktplatz mit dem Empfang des Schirmherrns und der Ehrengäste mit Festakt und Ziehung der Gewinner unserer Verlosung. Anschliessend gemeinsamer Zug zum Trenck-Festspielplatz. Nach einer sehr gelungenen, unfallfreien Premiere zogen alle Spieler und Gäste mit Fackeln zum Heimatfest, wo bis in die Morgenstunden gefeiert wurde.